Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Autor: Frau Both
Artikel vom 27.02.2019

Aus dem Gemeinderat

Forstbetriebsplanung 2019

Revierförster Herr Martinek stellte die Planungen für das Waldwirtschaftsjahr vor. Bei einem Holzeinschlag von 1.600 fm wird mit einem Jahresüberschuss von 8.200 € gerechnet. Auch die Forstreform kommt voran. Das Forstrevier wird neu zugeschnitten und umfasst künftig die Gemeinden Althengstett, Gechingen, Simmozheim und Ostelsheim.

Neugestaltung des Schulgartens

Im Schulgarten wurden einstmals zur Teichgestaltung am Randes des Teichs Bambus gepflanzt. Dieser hat sich im Laufe der Jahre unkontrolliert im gesamt Schulgarten vermehrt.

Somit wird eine Bewirtschaftung des Schulgartens immer mühsamer, da die Bambusausläufer an allen Enden des Gartens wachsen. Eine gezielte Bekämpfung des Bambus ist nicht möglich, weshalb letztendlich nur eine Komplettsanierung des Schulgartens möglich wäre.

Da die Garten AG fester Bestandteil des Lehrplans ist, hat Schulleiter Herr Klüppel beantragt, den Schulgarten komplett zu sanieren.

Hierzu wäre das komplette Abtragen der Erde und ein Neuaufbau des Gartens erforderlich. es entstünden für Ab-/Aufbau von Mauern und Wegen sowie An- und Abfahrt von Erde Kosten von rund 30.000 €.

Der Gemeinderat schlägt auch wegen der schlechten Besonnung am aktuellen Standort eine Verlegung des Schulgartens vor.

Kanalsanierung

Es wurden folgende Vergaben an die jeweils günstigsten Bieter getätigt:

-       Kanalsanierung Calwer Straße-Simmozheimer Weg (Sanierung Kanal, Wasserleitung, Straßenbau und Mitverlegung Breitbandinfrastuktur) an die Firma Morof aus Althengstett zum Angebotspreis von 562.120,48 €

-       Kanalsanierung Bahnhofstraße – Punktbaustellen an die Firma Morof aus Althengstett zum Angebotspreis von 18.331,99 €.

-       Kanalsanierung Bahnhofstraße – Reparaturverfahren, Linereinbau, Schachtsanierung an die Firma Swiethelsky-Faber aus Ebersbach zum Angebotspreis von 68.341.58 €.

Die Kanalsanierungsmaßnahmen werden vom Land Baden-Württemberg bezuschusst.

Erweiterung/Neubau Kindergarten und Feuerwehrmagazin

Die Schreinerarbeiten wurden an den günstigsten Bieter die Firma Lehmann aus Hallwangen zum Angebotspreis von 59.013,29 € vergeben.

Für die Brandschutztüren war die Firma Weingärtner aus Rohrbach günstigster Vieter und erhielt den Auftrag (Vergabesumme: 40.352,72 €).

Mit der Lieferung der Spinde für die Feuerwehrumkleiden wurde die Firma Werk33 aus Vaihingen-Enzweihingen beauftragt (Vergabesumme: 12.304,60 €).

Die Stapelstühle für Kindergarten und Schulungsraum der Feuerwehr liefert die Firma Rottke aus Althengstett zum Angebotspreis von 16.427,09 €.

Eventuelle Installation einer Photovoltaikanlage auf dem Dach des Betriebsgebäudes des Bauhofs

Der Gemeinderat beauftragte die Verwaltung das Thema weiterzuverfolgen und Angebot einzuholen.

Da für die Realisierung ein Netzausbau durch die Netze BW erforderlich wird, ist mit einer Inbetriebnahme der Anlage frühestens 2020 zu rechnen.

Änderung der Hauptsatzung

Die Änderung der Hauptsatzung wurde beschlossen. Die Änderungssatzung wurde bereits im letzten Mitteilungsblatt veröffentlicht.

Neufassung der Friedhofssatzung

Die Verwaltung wurde beauftragt, die Friedhofssatzung zu überarbeiten.

Kernstück der Satzung ist eine Öffnung der Gestaltungsvorschriften die durch die Rechtsprechung erforderlich wird.

Bekanntgaben, Verschiedenes

Der Vorsitzende informierte das Gremium über den zeitlichen Ablauf der Räumung des Gärtnereiareals. Hiernach muss zu Einhaltung artenschutzrechtlicher Vorschriften zeitlich gestaffelt vorgegangen werden. Die Umsiedlung der geschützten Arten in ihre neu geschaffenen Lebensräume wird bis 2020 (evtl. 2021) andauern.