Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Autor: Frau Both
Artikel vom 20.03.2019

Aus dem Gemeinderat

Erweiterung / Neubau Kindergarten und Feuerwehrmagazin 

Für die Gestaltung der Außenfassade stellt das Büro TK-Plan einen roten Putz für den unteren Teil des Gebäudes (Feuerwehrmagazin) sowie eine Metallverkleidung in drei verschiedenen, farblich abgestuften, Gelbtönen für den oberen Teil des Gebäudes (Kindergarten) vor. Weiter soll der restliche Teil des Neubaus im gleichen Farbton wie der Altbestands verputzt werden. Damit es hier keine farblichen Unterschiede gibt, wird beschlossen das gesamte Gebäude (Neubau und Altbestand) in einer ähnlichen wie der bereits bestehenden Farbe zu verputzen und auch den Altbestand neu zu streichen.
Das Büro Bagusat (Elektro- und Lichtplanung) stellt das Konzept für die Außenbeleuchtung von Hof und Stellplätzen vor. Auf eine Akzentbeleuchtung am Gebäude wird verzichtet. Die verwendete Beleuchtung ist energiesparend und insektenfreundlich.
Für die Vergabe der Metallfassade wurden Angebote eingeholt, der Auftrag wurde schließlich zum Brutto-Angebotspreis von rund 27.000 € an die Firma Feral aus Reutlingen vergeben.
Die Grünfläche neben dem Außenspielbereich wird umzäunt. Weiterhin soll in diesem Zuge auch der bereits bestehende Zaun erneuert werden.
Es wurden ferner Möbel und Einrichtungsgegenstände zur Erstausstattung der Kindertagesstätte Kunterbunt im Umfang von rund 54.000 € vergeben.
Bei der Küchenplanung entstehen, im Vergleich zu den bisherigen Vergabesummen, für die Küchen der Feuerwehr und der Kindertagesstätte Mehrkosten in Höhe von insgesamt ca. 17.000 € (einschließlich Atemschutzraum). Die Planansätze können jedoch insgesamt eingehalten werden.
Weiterhin wurde beschlossen im Kindergartenneubau nicht wie zunächst geplant ein Stahlgeländer sondern ein buntes Holzgeländer anzubringen, welches besser zur Einrichtung passt.

Kindertagesstätte „Kunterbunt“ 

Die Betreuungsgruppen des Kindergartens „Kunterbunt“ werden im Laufe des Jahres erweitert. Ab Mai wird eine halbe U3-Betreuungsgruppe/GT zu einer ganzen U3-Betreuungsgruppe/GT erweitert. Außerdem wird es ab September eine neu-eröffnete halbe Ü3-Betreuungsgruppe/VÖ geben.
Weiterhin wurde das neue Betreuungskonzept des Kindergartens vorgestellt. Durch die Räume des Neubaus ergibt sich die Chance ein „teiloffenes Konzept“ anzubieten. Hierbei gibt es zwar zu Beginn und Abschluss des Kindergartentages eine Stammgruppe, der die Kinder zugeordnet sind, in der Zeit dazwischen sollen alle Räume mit unterschiedlichen Angeboten für alle Kinder geöffnet werden. Das Konzept wird aktuell ausgearbeitet.

Friedhofssatzung – Neufassung 

Die durch die Verwaltung überarbeitete Friedhofssatzung wurde vom Gemeinderat beschlossen. Die Bekanntmachung der Friedhofssatzung erfolgt in der Ausgabe dieses Mitteilungsblattes.


Baugesuch, Bauvoranfrage

Auf dem Areal „Sonne“ sowie dem Grundstück der „Gartenwirtschaft“ sollen zwei Wohngebäude errichtet werden. Ein Mehrfamilienhaus mit zwölf Wohneinheiten sowie einer Tiefgarage und ein Mehrfamilienhaus mit sechs Wohneinheiten.

Bekanntgabe / Verschiedenes 

Der Vorsitzende informiert das Gremium darüber, dass der Südhang der Erddeponie für eine Photovoltaik-Anlage leider zu klein ist und sich diese dort, nach Prüfung durch die EnBW, nicht rentieren würde.
Weiterhin wird bekannt gegeben, dass die Teilfläche der Grünfläche in der Bergstraße (zwischen Schillerstraße und Goethestraße) an Privat veräußert wurde.
Der Vorsitzende setzt den Gemeinderat darüber in Kenntnis, dass ab Mai 2019 die aufgerüstete Stromversorgung im Kindergarten voll funktionsfähig sei, hierfür muss für die Zeit der Bauarbeiten, voraussichtlich über einen Zeitraum von zwei Wochen, der Gehweg in der Gechinger Straße aufgegraben werden. Informationen bezüglich einer Umleitung werden noch rechtzeitig über das Mitteilungsblatt bekannt gegeben.
Außerdem wird informiert, dass die Sanierung Calwer Straße / Simmozheimer Weg in Bälde startet.
Zum Thema Mobilfunkmast gibt der Vorsitzende bekannt, dass demnächst ein Vor-Ort-Termin mit dem Regierungspräsidium stattfinden soll, um gemeinsam eine Lösung für den Eingriff in das Naturschutzgebiet am geplanten Standort zu finden.