Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Nachrichtenarchiv: Ostelsheim

Volltextsuche

Autor: Frau Both
Artikel vom 18.10.2017

Aus dem Gemeinderat

Erweiterung von Kindergarten und Feuerwehrmagazin

Bauzeitenplan
Nach nochmaliger intensiver Diskussion mit den Beteiligten, musste der Bauzeitenplan geändert werden.
Hiernach ist mit dem Baubeginn für die Rohbauarbeiten im April 2018 zu rechnen.

Somit müssen die Arbeiten für die neue Stützmauer Mitte März abgeschlossen sein. Durch die zeitliche Verschiebung können Bauhof und Feuerwehr über den Winter an ihren jetzigen Standorten bleiben und Fahrzeuge und Ausrüstung müssen nicht im Freien oder in Scheunen untergestellt werden. Nach Fertigstellung des neuen Bauhofs im unteren Tal soll dann die Feuerwehr übergangsweise in das neue Bauhofgebäude als provisorisches Feuerwehrmagazin umziehen.

Im Kindergarten sollen ebenfalls ab April 2018 1,5 Kleinkindergruppen in den Gymnastikraum der Grundschule ausgelagert werden.

Durch die zeitliche Verzögerung erhöht sich auch die Chance, Angebote für die auszuschreibenden Arbeiten zu erhalten.

Der Gemeinderat stimmte dem veränderten Bauzeitenplan zu

Gebäudetechnik (Sanitär, Heizung, Lüftung)
Fachingenieur Herr Franz aus Nagold stellte dem Gremium seine Planungen vor. Hiernach ist für die Gebäudetechnik mit Kosten von 347.378 € zu rechnen ( 145.568 € Sanitär, 124.650 € Heizung, 77.160 € Lüftung).

Der Gemeinderat stimmte den Planungen zu. Die Arbeiten werden im Januar 2018 ausgeschrieben.

Elektro- und Kommunikationstechnik
Herr Bagusat, Fachingenieur für Elektroplanung aus Haiterbach-Oberschwandorf stellte die Planung vor. Hiernach entstehen für Elektro- und Kommunikationstechnik Kosten in Höhe von ca. 215.000 €.

Der Gemeinderat stimmte den Planungen zu. Die Arbeiten werden im Januar 2018 ausgeschrieben.

 

Kindergarten Kunterbunt – Bedarf an Kinderbetreuungsplätzen ab Januar 2018

Bedingt durch Zuzüge junger Familien und steigende Geburtenzahlen steigt auch der Bedarf an Betreuungsplätzen im Kindergarten.

Ab kommenden Januar reichen die vorhandenen Betreuungsplätze nicht mehr aus.

Der Gemeinderat beschloss die im September 2016 eröffnete halbe altersgemischte Gruppe mit verlängerter Öffnungszeit (für Kinder ab zwei Jahren) im Kindergarten Kunterbunt in eine ganze Gruppe aufzustocken.

Zur Deckung des Personals hierfür und als Mehrbedarf für die Auslagerung von 1,5 Kleinkindgruppen während der Umbauphase ab April 2018 sind 0,58 Stellen erforderlich.

Der Gemeinderat beschloss zur Entlastung des Teams und der Kindergartenleitung während der Umbauphase 1,0 Stellen (anstatt 0,58 Stellen) auszuschreiben.